Informationen zum Schulbetrieb ab dem 11.1.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünschen wir Ihnen allen ein frohes und gesundes Neues Jahr 2021.

Wie Sie den Presseberichten sicher bereits entnommen haben, findet aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens bis zum 31. Januar kein Präsenzunterricht statt. Die Beschulung aller Schülerinnen und Schüler erfolgt während dieser Zeit (ab dem 11. Januar) nur im Distanzunterricht.
Die entsprechende Schulmail vom heutigen Tag mit allen in diesem Zusammenhang wichtigen Informationen finden Sie hier.

Die Klassenleitungen werden weiterhin in gewohnter Weise mit Ihnen in engem Kontakt stehen und die im Rahmen des Distanzunterrichts gestellten individuellen Aufgaben mitteilen und besprechen.

Falls Sie die Betreuung Ihres Kindes innerhalb der Familie nicht sicherstellen können, bieten wir eine schulische Notbetreuung an. Jedoch verweisen wir in diesem Zusammenhang auf den Appell des Ministeriums,

„die Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“

Sofern Sie das Notbetreuungsangebot in Anspruch nehmen müssen, bitten wir um einen entsprechenden Antrag (per Mail mit Angabe der erforderlichen Tage, oder schriftlich unter Verwendung des angehängten Antrages).

Hoffen wir sehr, dass alle aktuellen Maßnahmen dazu dienen, dass sich die Lage entspannt und wir im weiteren Verlauf möglichst bald zu einem unbeschwerten Schulbetrieb zurückkehren können.

Mit herzlichen Grüßen insbesondere auch an Ihre Kinder

Christof Langenbach und Achim Tump